Id FO_2018
Datum 29.11.2018
Inhalt der Veranstaltung

Willkommen in Bern

Die Stromproduktion in Europa befindet sich in einem fundamentalen Wandel. Die klimapolitisch unausweichliche Stilllegung der Kohlekraftwerke und die in einigen Teilen Europas bereits vollzogene bzw. geplante Abschaltung der Kernkraftwerke führt zu einem enormen Produktionsrückgang bei der steuerbaren Bandenergie. Strom aus stochastischer Produktion ist vorab aus meteorologischen Gründen im Winterhalbjahr nur beschränkt verfügbar. Die Möglichkeiten für die saisonale Stromspeicherung sind beschränkt. Aus all dem folgt: die Stromversorgung wird insbesondere im Winterhalbjahr zu einer grossen Herausforderung.

In der Schweiz wird sich mit dem für die nächsten beiden Jahrzehnte geplanten Atomausstieg die Importabhängigkeit verschärfen. Die Versorgungssicherheit hierzulande hängt damit in Zukunft noch stärker als bisher von der Verfügbarkeit im Ausland erzeugten Stroms ab. Doch: Sind unsere Nachbarländer überhaupt in der Lage und wenn ja, auch gewillt, im Winter mehr Energie in die Schweiz zu exportieren? Welche Rahmenbedingungen braucht es, die Versorgungssicherheit auch im Winterhalbjahr zu erhalten?

Das ElCom-Forum 2018 soll diese und ähnliche Fragen aufnehmen. Am Vormittag werden wir den Fokus auf die Nachbarländer richten und Repräsentanten aus der europäischen Energiewirtschaft und -politik zu Wort kommen lassen. Der Nachmittag gehört der nationalen Politik: In Referaten und auf einem Podium diskutieren Vertreterinnen und Vertreter von Bund und Kantonen Wege zur Meisterung der Stromzukunft Schweiz. Abgerundet wird die Veranstaltung von einem Exkursreferat zum Thema Energie sowie einem kleinen Networking-Apéro.

Wir freuen uns über Ihre Teilnahme am ElCom-Forum 2018!

Die Präsentationen werden in deutscher und französischer Sprache simultan übersetzt.

Programm

Ort Kursaal Bern
Kornhausstrasse 3
3000 Bern
Termine
  • Donnerstag, 29. November 2018, 08.30 Uhr bis 17.00 Uhr
Verfügbare Plätze 98
Anmeldungszeitraum ab 30.08.2018
Preis Teilnahmegebühr: CHF 400.00, Studierende: CHF 100.00
Jetzt anmelden